Ankommen überall

Was, wenn wir gar nicht
suchen müssen?

Wenn es der Fluss ist,
der die Richtung weist?

Wir uns an der Gabelung
nicht entscheiden müssen?

Wenn jeder Weg
der richtige ist?

Was, wenn
ES
uns
folgt?

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ankommen überall

  1. welch wunderbare Bilder sich da spontan einfinden, mal wieder – durch deine Worte initiiert.
    Und die Erinnerung daran, dass Leben -> Bewegung ist. In den Schlangelinien oder ruhigen Strecken eines Flusses, in Gabelungen – alleinigen oder einem Gewirr, das sich direkt aneinander anschließt.
    Und auch wenn es eher zwischen den zeilen , in den Buchstabenzwischenräumen steht – die Botschaft: Jeder hat seinen ganz eigenen! Teils mit, teils ohne Gesellscahft – zwischen gabelungen … aber – jeder Weg ist zu Wasser und zu Land ein ganz eigener.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s