Nach dem Ende

Grau ist der Himmel
fast schwarz
ehe der Regen
beginnt und
Wasser wie Tränen
die Kanäle
verstopft.

Einst Prinzen
fallen sie
wie Tropfen
und gehen unter
im Strom
der sie
überrollt.

Irgendwo
ganz unten
öffnet sich
die Erde und
fängt alles auf
im Netz ohne
doppelten Boden.

Längst vergessene
Wurzeln
greifen zu
wie Arme
aus dem Nichts
und weisen den Weg
nach oben.

Als die Sonne siegt
steigt im Dunst
vergehenden Wassers
eine Blüte
empor.

Das Ende ist
der Anfang.

Gefangen

Tage,
an denen
die Mauer
niedriger
zu sein
scheint.

Hoffnung wächst
und ein wenig
weniger
verlorener
Mut haftet
an.

Dann treten wir
zurück
ins Glied
als wäre
alles nichts
gewesen.

Nur die Mauer
ist höher
als je
zuvor.

Serviceanfrage

Als wüsste ich
was zu tun ist
starre ich auf
den Balken
der Fortschritt
zu vermelden
vorgibt und hoffe
auf Besserung.

Buchstaben
wollen nicht
Wörter sein
geschweige denn
Worte und
was ich auch sage
Du verstehst mich
nicht.

Deine Synapsen
und meine
synchronisieren
falsch
Zeitpunkt der
Herstellung
kann wieder nicht
gefunden werden.

Neustart
unmöglich
das Update
fehlgeschlagen
bitte wenden
sie sich dem
Administrator
zu aber wer
ist das?

freiheit

ich höre
was kommt
nicht aus häfen
wie schiffe
aus kehlen
und herzen
und seelen
und mehr

was ankommt
bestimme
alleine
ich selber
zu hören
vermag wer
zu hören
versteht

verstehn kann
wer frei ist
von fragen
und grenzen
und zwängen
und allem
was für uns
gedacht

Irischer Segenswunsch

Heute ist mir dieser irische Segenswunsch begegnet, den ich einer lieben Freundin schenken möchte, der ich leider nicht so nah zur Seite stehen kann, wie ich das gerne würde. Für Dich, Susanne:

Möge die Freude eines fröhlichen Herzens
und alles Glück der Kleeblätter
das ganze Jahr über mit Dir sein.

Mögen Dich viele Segenswünsche erreichen,
mögest Du Gemeinschaft und Freunde haben,
um alle Wege Deines Lebens zu genießen.

Möge dir jeder Tag der kommt,
eine besondere Freude bringen,
die dein Leben heller macht.

Mögest du an einem kalten Abend warme Worte haben,
in einer dunklen Nacht den Vollmond
und auf dem Weg nach Hause sanften Rückenwind.

Möge Dein Freund Glück heissen
bei allem, was Du tust,
und möge Kummer
immer ein Fremdling für Dich sein.

Möge die Sonne über Dir
ein verlässlicher Begleiter
durch den Tag sein,
bei Regen aber mögen gute Gedanken
Dich schützen.

Mögen Deine Feinde Moorwasser trinken,
während Du Whiskey zu Dir nimmst.